Der Kinderwunsch der Frau 3


Was sagt die Biologie?

Über den Kinderwunsch von Frauen – neuerdings auch über seine Unterdrückung – wird viel veröffentlicht. Biologen und Neurobiologen klären uns über Gene, Hormone und Neurotransmitter auf, die den weiblichen Körper im Lebensverlauf dominieren. Die biochemischen Prozesse formen das, was die weibliche Psyche ausmacht, heißt es. Diese Psyche wird zwar von den kulturellen Erfahrungen vielfach verändert und beeinflusst, aber der Wunsch nach einem Kind sei ziemlich „nachhaltig“ in den Tiefen des weiblichen Gehirns verankert. Ob daraus ein konkretes Kind wird, ist freilich heute nicht im Voraus zu sagen. Zwischen dem, was als Verhaltensneigung in unseren Genen angelegt ist und dem, was wir tun, liegt ein mächtiges Feld, die kulturelle Umwelt, das unerbittlich auf alles „Angeborene“ einwirkt und es verändert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Der Kinderwunsch der Frau

  • Marie-Luise Schwarz-Schilling

    Der Kinderwunsch wird heute durch die Interessenlage in der westlichen Welt verdrängt. Bis vor Kurzem waren Kinder Diener der Eltern, heute sind Eltern die Diener. der Kinder. Das ist besonders für Männer unangenehm. Die Gesellschaften können dagegen durch Vorteile einwirken, so wie das Frankreich nach 1945 erfolgreich getan hat, aber das wird den Trend nicht dauerhaft eindämmen.. Sobald der allgemeine Wohlstand in einem Land ein höheres Niveau erreicht, geht die Kinderzahl herunter – das kann man in jedem Buch über Bevölkerungsentwicklung nachlesen. Dabei sind für mich persönlich meine Kinder ein großes Glück

  • M:L. Schwarz-Schilling

    Wohlstand senkt überall die Kinderzahl – das kann man in jedem Buch über Bevölkerungsentwicklung nachlesen. Kinder waren bis vor 50 Jahren Diener der Eltern, heute sind Eltern Diener der Kinder. Das verändert die Interessenlag und das wirkt sich auf Dauer aus. Trotzdem sind Kinder für Frauen – seltener für Männer – sehr förderlich für die Lebenszufriedenheit.