Mehr Männer als Frauen bleiben kinderlos


Ich vertrete hier die These, dass die meisten Frauen Kinder wollen, Männer aber viel seltener. Das zeigt sich in vielen Gesprächen, aber auch an Umfrageergebnissen. 26% Männer zwischen 20 und 40 Jahren wollen laut einer Umfrage keine Kinder gegenüber 14% der Frauen – (Umfrage des Bundesinstituts für Bevölkerungsfragen 2005; siehe auch Meike Dinklage, „Der Zeugungsstreik, München, 2005)Nicht Umfragen, sondern Fakten beweisen, dass mehr Männer als Frauen kinderlos bleiben. Bereits 2002 wurde festgestellt, dass bei den 30 bis 34Jährigen 57,5% der Männer kinderlos waren gegenüber 37,8% der Frauen. Auch bei den 35-39Jährigen lagen die Zahlen der kinderlosen Männer bei 33,6%, die der Frauen bei 17,4%. (Christian Schmitt „Kinderlosigkeit bei Männern „Sonderheft der Zeitschrift für Familienforschung, Wiesbaden, 2004)

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.